Wonkun Jun   |   Undefinable   |   06.04. bis 19.05.2017


In seinen abstrakten Gemälden setzt Wonkun Jun seine Emotionen in konkrete Farbformen um und vereint dabei westliche Kunsttendenzen mit asiatischen Einflüssen. Der südkoreanische Künstler erzeugt durch ein komplexes Verfahren des Auf- und teilweise wieder Abtragens zahlreicher verdünnter Acrylfarbschichten eine tiefenräumliche Wirkung, die den Werken ihre besondere Aura verleiht. Es geht Jun dabei sowohl um die Auseinandersetzung mit dem Malprozess selbst, als auch um eine harmonische Komposition der Farben und Formen im Bildraum. Die so entstandenen zarten Oberflächen der Arbeiten zeugen von ungewöhnlicher kontemplativer Tiefe. In seiner Ausstellung zeigt der Künstler neben Gemälden auch eine Reihe neuer Zeichnungen. Wonkun Jun wurde 1970 in Seoul, Südkorea geboren. Er studierte Freie Malerei an der Chugye-Academy of Fine Arts in Seoul sowie an der HBK Braunschweig und der Kunstakademie Düsseldorf, wo er 2003 als Meisterschüler von Helmut Federle abschloss. Seine Arbeiten waren unter anderem in Ausstellungen im Kunstverein Duisburg, im Museum Kunstpalast in Düsseldorf sowie im Youngen Art Museum in Kyungido, Südkorea, zu sehen.

Eröffnung: 05.04.2017 19:00 Uhr (Der Künstler wird anwesend sein.)