Diese Webseite nutzt Cookies. Informationen hierzu und zum Datenschutz auf unserer Webseite finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Freya Hattenberger

Think of me when you are in glorious sunshine, Leuchtobjekt, 2016, 62 x 30 x 90 cm
/ 10

Vita

1978 geboren in Offenbach am Main
2001-2006 Studium Medienkunst an der Kunsthochschule für Medien Köln
bei Jürgen Klauke, Marcel Odenbach und Matthias Müller
2007-2009 Postgraduate Master in Fine Arts am Sandberg Institute Amsterdam, Niederlande
lebt und arbeitet in Köln

Stipendien und Auszeichnungen
2018 Gerd Ruge Stipendium der Film und Medien Stiftung NRW (mit Peter Simon und Marita Loosen-Fox)
2018 Reisestipendium Georgien/Armenien des Frauenkulturbüros NRW
2012 Artist-in-Residence, Centre de la Photographie Nord Pas-de-Calais, Douchy les Mines, Frankreich
2010 Transfer France-NRW, Arbeitsaufenthalt am FRAC Bourgogne, Dijon, Frankreich
2008 Karl Schmidt-Rottluff Stipendium
2008 Förderpreis des Landes Nordrhein-Westfalen für Medienkunst
2007 Preisträgerin EXPANDED MEDIA, Württembergischer Kunstverein Stuttgart
2004-2006 Stipendiatin der Studienstiftung des deutschen Volkes
2005 Atelierstipendium an der Cité Internationale des Arts, Paris, Frankreich

Sammlungen
Sammlung des Musée des Beaux Arts, Nantes
Sammlung des Museum Ostwall, Dortmund
Stiftung IMAI – inter media art institute, Düsseldorf
V-Tape, Toronto, Kanada
Private Sammlungen

Einzelausstellungen (Auswahl)
2016 Think of me when you are in glorious sunshine, Bräuning Contemporary, Hamburg
2012 Freya Hattenberger - Solo, Galerie Petra Nostheide-Eycke, Düsseldorf
2011 Metaphorical Staircase, Galerie Alexander Lorenz, Frankfurt am Main
2010 CASAMATTA, Kunst. Unterirdisch, Bunker Tullstraße 5, Dortmund
2007 Höchstpersönlich, Galerie Uschi Kolb, Karlsruhe

Gruppenausstellungen (Auswahl)
2017 5, Bräuning Contemporary, Hamburg
2017 Channeled Tensions, Performance als LES ÉCLAIRS, Museum Folkwang, Essen
2017 Gesellschaft zur Wertschätzung des Brutalismus, HMKV, Dortmund
2016 Vom Heiraten – On Marriage, Fotoraum Köln
2015 Rates of Exchange – MSU Zagreb
2015 DAILY SOUNDS ALL AROUND, Weltkunstzimmer Düsseldorf
2015 Meander Tapes, Museum Ostwall Dortmund
2015 Düsseldorf Photo Weekend 2015 – same same but different, imai, Düsseldorf
2014 SOUND ART WDR / Lange Nacht der Museen, Performance als LES ÉCLAIRS
2014 Tacit in Nature, Videoinstallation Cinema Endstation, Blicke aus dem Ruhrgebiet, Bochum
2013 Anybody can have an idea, Museum Ostwall Dortmund
2013 LOOP POOL, Barcelona, Spanien
2013 Filmabend, kuratiert von Gudrun Kemsa, PSA / Shanghai Contemporary Art Museum
2013 Lieux de Vie - Lebensorte, Goethe Institut Lille, Frankreich
2013 Performance als LES ÉCLAIRS, Art Center Le Pavé dans la Mare, Besancon, Frankreich
2012 ARTE Video Night, KW Institute for Contemporary Art, Berlin und Palais de Tokyo, Paris, Frankreich
2012 Faces – The phenomenon of Face in Videoart, Galerie Rudolfinum, Prag, Tschechien
2012 Images against the Darkness – Bilder gegen die Dunkelheit, KIT Kunst im Tunnel, Düsseldorf
2012 Karl Schmidt-Rottluff Stipendium, Kunsthalle Düsseldorf
2011 Der zweite Blick – Sammlung in Bewegung, Museum Ostwall Dortmund
2011 Franchement Enervé, Musée des Beaux Arts, Tourcoing, Frankreich
2011 Transfer, Musée des Beaux Arts Nantes, Frankreich
2010 4 x 6 inch, Galerie Alexander Lorenz, Frankfurt am Main
2010 Passage, Museum Ostwall im U, Dortmund
2010 VideoFormat_CORPUS, National Centre for Contemporary Art, Moskau, Russland
2010 Das Museum als Kraftwerk, Museum Ostwall im U, Dortmund
2010 3 pieces for feedback, Performance als LES ÉCLAIRS, Glaskasten Skulpturenmuseum Marl
2010 Internationale Kurzfilmtage, Oberhausen
2009 A tribute to Terry Fox, Performance als LES ÉCLAIRS, Hamburger Bahnhof, Berlin
2009 Kunstfilmtag 09, Malkasten Düsseldorf
2009 Better than any Weihnachtsfeier, Performance als LES ÉCLAIRS, FRAC Bourgogne, Dijon
2009 Radical Performance, Videoausstellung IMAI auf der ART COLOGNE 2009
2008 Recently seen and admired, Galerie Kunstagenten, Berlin
2009 Video Performance – Modelle der Selbstbetrachtung, Kunsthalle Münster
2009 Attr:Action – October Contemporary 2008, Videotage, Hongkong, China
2009 You can miss things you never had, Chinese European Art Center, Xiamen, China
2009 Videoperformances, Mediations Biennale Poznan, Polen
2007 INTIMACY, Goldsmith College London, Großbritannien
2007 Artspace CONSORTIUM, Amsterdam, Niederlande
2007 Der verborgene Sinn weggeworfener Dinge, MARTa Herford
2007 Videonale 11, Kunstmuseum Bonn
2007 Expanded Media – Medien im Raum, Württembergischer Kunstverein Stuttgart